Herzlich Willkommen

 

© perros de la luz e.V. 2014
  Hunde in Spanien
Home Unsere Hunde Ansprechpartner Ihre Hilfe Links Partner Formulare Kontakt Impressum Datenschutz in Spanien in Rumänien auf Pflegestelle Notfälle Katzen Vermittlungshilfe Glücksnasen Infos Adoptanten Infos Pflegestellen Schutzgebühr Fragebogen Adoptanten Fragebogen Pflegestelle Hündinnen Rüden
Unsere Hunde stammen größtenteils aus den Perreras (Tötungen) Gesser, Valencia, Almonte, Valverde, Almeria, Don Benito, Sadeco Cordoba und Olivenza. Viele Hunde wurden dort einfach von ihren Familien “entsorgt”, die meisten wurden einfach ausgesetzt und gelangen so in die Tötungen und einige sind sogar schon in den Tötungen geboren worden. Wenn die Welpen das “Glück” haben, die ganzen Krankheiten durch schlechte hygienische Zustände in den Perreras zu überleben, gelangen auch sie mit ca. 6 Monaten auf die Tötungslisten. Diese Hunde kennen nichts, ausser einem Leben hinter Gittern, ohne menschliche Nähe und Liebe und trotzdem haben die meisten das Vertrauen in die Menschen nie verloren und sehnen sich nach nichts mehr, als einer lieben streichelnden Hand.   Oft erreichen uns Notrufe von den Tierschützern vor Ort, dass ein Hund auf der Strasse miß- handelt wird und in Gefahr oder sogar schwer verletzt ist. Diese Hunde lassen wir einfangen und in eine sichere Pension bringen, um sie vor einem ungewissen Schicksal zu bewahren. Sie werden dann medizinisch versorgt und aufgepäppelt. Angaben über das Vorleben der Hunde, haben wir daher nur in den seltensten Fällen. Wir bitten dafür um Verständnis. Die reservierten/geretteten Hunde werden meist in umliegenden Pensionen untergebracht, wo sie aufgepäppelt, gesund gepflegt und ETWAS sozialisiert werden. Alle Hunde warten dort so lange (mindestens jedoch 21 Tage nach der Tollwut-Impfung), bis sie eine Pflegestelle oder gleich ein schönes Zuhause finden und sich auf die Reise in ein neues Leben machen dürfen.
Perrera Almeria 
Perrera Sadeco Cordoba
Perrera Gesser, eine der schlimmsten Tötungen
Perrera Villamartin